Sie sind hier: Startseite Informationen VHS-Radler spenden 1000 €

VHS-Radler spenden 1000 €

VHS-Radsportler spenden 1000 Euro für krebskranke Kinder


Die Spenden-Nacht-Fahrt Indoor-Cycling der Volkshochschule des Landkreises Sonneberg in Kooperation mit Initiatorin Heike Schwidlinski ist mit einem beachtlichen Ergebnis zu Ende gegangen. 1000 Euro konnten die Veranstalter an die Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e. V. übergeben.


Sonneberg, 10. April 2017 – 17 ausgepowerte Radsportfans, eine zufriedene Initiatorin und 1000 Euro für die Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e. V. waren das Ergebnis der Spenden-Nacht-Fahrt Indoor-Cycling der Volkshochschule des Landkreises Sonneberg in Kooperation mit Heike Schwidlinski am vergangenen Freitag.

Drei Stunden traten die Teilnehmer des Spendenmarathons zu motivierender Musik in die Pedale. Zu den bereits lange aktiven VHS-Indoor-Radfahrern gesellten sich auch völlig neue Indoor-Begeisterte, so dass am Ende alle Spinning-Räder der Volkshochschule belegt waren.

Die normalerweise übliche VHS-Gebühr wanderte komplett in die Spendenbox der Elterninitiative und ausnahmslos alle Teilnehmer rundeten den Betrag zum Teil erheblich auf.

Besonderer Dank gilt dem Team von Radcore Sonneberg. Das sich nicht nur mit gleich fünf Fahrern am Spendenmarathon beteiligte, sondern auch seine nicht teilnehmenden Mitglieder auf die Aktion aufmerksam machte. So konnten die "Radcorer" am Veranstaltungstag der Initiatorin und VHS-Kursleiterin Heike Schwidlinski einen Scheck in Höhe von über 500 Euro für die Spendenkasse überreichen.

Auch viele Teilnehmer der regulären Indoor-Cycling-Kurse der Volkshochschule, die nicht an der Veranstaltung teilnahmen, nutzten die Gelegenheit sich im Vorfeld an der Spendenaktion zu beteiligen, so dass am Ende beachtliche 1000 Euro zusammen kamen.

Die Spendeneinnahmen fließen zu 100 Prozent in die Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e. V. und kommen derem bisher größten Projekt „Haus EKKStein“ zu Gute. In den neuen Räumlichkeiten in direkter Nähe der Kinderklinik will der Verein neben einem Be­ra­tungs- und Be­treu­ungs­an­gebot auch spiel­päd­ago­gi­sche An­ge­bote für sta­tio­näre und am­bu­lante Kinder, Ge­schwis­ter­kinder und deren Fa­mi­lien einrichten.